Individuelle Trainingspläne starten mit den richtigen Fragen!

by Kornelius Kraus [DS, MA]

PROathleteEin individueller Trainingsplan bedarf einer individuellen Analyse. In vielen Fällen ist dies gar nicht möglich und zu Beginn vielleicht auch nicht immer nötig, denn aus praktischer Sicht basiert jede erfolgreiche Betreuung auf regelmäßigem Training. Hierfür eignet sich die Warum-Frage hervorragend, um wesentliche Motive für das angestrebte Training zu identifizieren. Ist eine regelmäßige Trainingsroutine sichergestellt, so ist eine sportspezifische Anforderungsanalyse unabdingbar.

ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN DER SPORTART

  1. Rahmenbedingungen der Sportart? z.B. Fußball 11 gegen 11, 2mal 45 Minuten mit 15 Minuten Erholungsphase, Verlängerung, Elfmeterschießen, Kontaktsportart
  2. Welche taktischen Modelle gibt es?
  3. Welche Spielsituationen gibt es? [Prof. Viktor Frade – Moments of the Game, Standardsituationen]
  4. Häufige Verletzungen [Sprunggelenk, ACL]
  5. Wann sind die Höhepunkte? [wöchentlich, am Ende der Saison?]

ANFORDERUNGEN DER POSITION

  1. Taktische Anforderungen der Position im System
  2. Technische Anforderungen der Position im System
  3. Welche Stoffwechselsysteme werden beansprucht? [Arbeiten von Bangsbö sind hierzu sehr hilfreich]
  4. Bewegungsschnelligkeit und Muskelkontraktionsformen
  5. Arbeits- und Stabilisationsmuskulatur
  6. Typische Verletzungsmuster

EFFEKTIVITÄT VON TRAININGSPROGRAMMEN

  1. Zeigt sich die Trainingswirkung in einer verbesserten physischen Performance?
  2. Verbessern die Trainingsprogramme wirklich die Performance auf der Spielposition?
  3. Gibt es Alternativen? z. B. positionsspezifisches Fitness- und Fähigkeitstraining (Mallo, 2014)
  4. Wie kann ich den Anforderungen wie Zeitmangel und mangelnder Ausrüstung im eigenen Umfeld gerecht werden? [Gruppentraining bzw. meine Empfehlung: verstärkte Konzentration zunächst auf 2 bis 3 motivierte Sportler Nach einer gewissen Zeit nehmen die anderen Sportler deren positive Entwicklung wahr. Dann geht häufig vieles leichter…]

Zur Vertiefung folgen Sie einfach dem Link bzw. den Literaturempfehlungen

WEITERE EMPFEHLUNGEN

AUSGEWÄHLTE LITERATUR

Cissik, J. (2011). Strength and Conditioning: A Concise Introduction. New York: Routledge
Gamble, P. (2012). Strength and Conditioning for Team Sports: Sport-Specific Physical Preparation for High Performance. New York: Routledge
Mallo, J. (2014). Periodization Fitness Training A Revolutionary Football Conditioning Program. Soccertutor.com

DER AUTOR

KORNELIUS KRAUS. Seit 2006 betreut er Athleten und Nachwuchssportler. Der Sportwissenschaftler und Trainer bereitet wissenschaftliche Erkenntnisse für die Umsetzung in der Athletenbetreuung praxisnah auf. Zudem gibt er Trainings in Athletic Therapy, Functional Training und Strength and Conditioning. Einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die motorische Verletzungsprävention.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.